Lange Autofahrten mit dem Baby – so klappt das

Lange Autofahrten mit dem Baby – so klappt das

kleinkind in babyschaleWer schon einmal den Zauber des Lebens mit einem Neugeborenen erfahren durfte, weiß: In den ersten Tagen gibt es neben ganz viel Euphorie auch ein gutes Maß an Chaos. Das Baby kennt unsere Welt noch nicht, für den Säugling ist alles neu und ungewohnt. Kein Wunder also, dass in vielen Situationen pausenlos geschrien wird: Sei es aus Hunger, sei es wegen Wärme- oder Kälteempfinden, sei es aus reiner Unsicherheit. Erfahrene Mütter wissen, dass es in diesen ersten Tagen am sinnvollsten und stressfreisten ist, sich mit dem Baby ein gemütliches Nest zuhause zu schaffen und die eigenen vier Wände nicht häufiger als unbedingt notwendig zu verlassen, um das Neugeborenene nicht noch zusätzlichen Stress- und Reizfaktoren auszusetzen.

Muss die Autofahrt mit dem Neugeborenen sein?

So sollte auch, gerade mit einem Neugeborenen, vor längeren Autofahrten grundsätzlich überlegt werden, ob diese Fahrt wirklich notwendig ist. Aber natürlich lässt sich nicht jede lange Autofahrt vermeiden. Mit einigen Tipps und Tricks klappt auch das Autofahren mit dem Baby. Wie so oft bei allen Themen rund um das Leben mit Säuglingen gilt auch hier: Gut vorbereitet läuft meistens alles prima ab.

So fühlt sich das Baby im Auto wohl

Wenn lange Autofahrten anstehen und man sich diese terminlich etwas flexibel einrichten kann, fährt man durchaus besser lange Strecken mit einem vier Wochen alten Kind als mit einem 5 Monate alten Baby. Je kleiner die Babys sind, umso größer ist grundsätzlich deren Schlafbedürfnis. Wenn Eltern Glück haben, kann mit einem sehr kleinen Baby so eine lange Autofahrt auch einfach einmal komplett verschlafen werden! Wichtig ist zudem, den idealen Zeitpunkt tagsüber abzupassen: Am zufriedensten ist so ein Baby, wenn es gerade frisch gestillt und frisch gewickelt ist. Vor einer langen Autofahrt sollte das Baby also unbedingt nochmals zuhause in Ruhe frisch gemacht werden und trinken – und dann geht die Fahrt auch sofort los, um die Phase der Zufriedenheit möglichst lange auszunutzen!

Der richtige Babysitz fürs Auto

Das Baby muss im Auto sicher in einem geeigneten Maxi Cosi Babysitz sitzen. Achten Sie darauf, dass das Baby bequem in der Schale liegen kann – wie wir selbst stört es auch Säuglinge ungemein, wenn sie unbequem sitzen oder liegen! Babys schwitzen oder frieren sehr leicht, gerade während einer Autofahrt, wenn sie sich gar nicht bewegen können. Während Hitze bei Babys oft zu einem roten Kopf führt, führt Unterkühlung eher zu Schlaf und die Kinder erdulden diesen Zustand oft klaglos. Achten Sie darauf, bei unbedingt notwendigen Pausen im Nacken immer wieder Babys Temperatur zu prüfen. Für eine Autofahrt ideal ist daher auch ein Zwiebellook, den man nach Bedarf verändern kann.