Familienversicherungen für Eltern und Kinder

Arbeitgeber sind dazu verpflichtet, ihre Angestellten mit Arbeitsantritt automatisch zu versichern. Wer dagegen verstößt, macht sich strafbar. Die Angehörigen der Angestellten profitieren allerdings nicht von diesem Gesetz, d.h. Kinder und Personen ohne Dienstverhältnis, wie z.B. Hausfrauen, sind nicht versichert. Das kann im Ernstfall zu finanziellen Belastungen führen. Deshalb sollte es für jede Familie selbstverständlich sein, eine Familienversicherung abzuschließen.

Vorsorgen für den Ernstfall

familie

Gerade junge Familien sollten auch an die wichtigsten Versicherungen denken

Das Kind sitzt vergnügt auf der Schaukel und möchte wagemutig abspringen, fällt aber hin und bricht sich den Arm. Die Mutter ist einen Moment unachtsam und schneidet sich mit dem scharfen Messer den Finger ab.

All das sind Szenarien, die man sich nicht gerne vorstellt, die aber im Alltag schnell passiert sind. Doch was tun, wenn die Familienmitglieder nicht versichert sind? Wer kommt neben den persönlichen Schmerzen für die Kosten auf?

Diese können nämlich erheblich sein und eine Haushaltskasse, gerade wenn sie von einem Alleinverdiener aufgefüllt wird, stark belasten. Bei schwere Verletzungen mit Krankenhausaufenthalten und im schlimmsten Fall sogar Reha-Therapien ist es sogar möglich, dass für die Behandlungskosten Schulden gemacht werden müssen.

Mit der Familienversicherung vollständig versichert

gips am fuss

Ein gebrochener Fuss ist schnell verheilt

Bei Familienversicherungen handelt es sich um private Zusatzversicherungen, bei denen zwei und mehr Familienmitglieder, die in dem selben Haushalt leben gemeinsam versichert sind. Die bekanntesten Formen von Familienversicherungen sind die private Familienunfallversicherung und die private Familienkrankenversicherung. Der Abschluss einer Familienversicherung sollte selbstverständlich sein, da nicht nur alle Mitglieder versichert sind, sondern auch die teilweise lückenhafte gesetzliche Versicherung ergänzt wird, sodass der Schutz ganzheitlich greift.

Bei der gesetzlichen Unfallversicherung ist man z.B. nur im Falle von Arbeitsunfällen oder Unfällen auf dem Hin- und Rückweg zur Arbeit sowie von berufsbedingten Krankheiten versichert, wobei keine Teilschäden gelten gemacht werden können. Eine private Familienunfallversicherung haftet sowohl bei dem Versicherungsnehmer als auch bei allen weiteren eingetragenen Personen nicht nur bei Arbeitsunfällen, sondern auch bei Unfällen in der Freizeit. Wenn man bedenkt, wie hoch die Kosten für Behandlungen oder bei möglichen Spätfolgen sein können, ist eine private Familienversicherung unverzichtbar.

Versicherungsschutz für alle Familienmitglieder

Bei einer Familienversicherung sind alle Familienmitglieder ein eine einzige Police eingeschlossen. Für einen geringen finanziellen und zeitlichen Mehraufwand kann man sich somit den Papierkrieg für Einzelpolicen sparen. Außerdem kommt eine Familienversicherung im Vergleich zum Abschluss von Versicherungen für jeden Einzelnen letzten Endes günstiger. Dadurch, dass sich auch die Versicherung einiges an Arbeit und Zeit spart, wird bei einer Familienversicherung ab drei Personen üblicherweise auch ein Rabatt gewährt.

Private Familienunfallversicherung

Die Familienunfallversicherung deck alle Leistungen, die auch eine einfache private Unfallversicherung deckt, nur eben für alle eingetragenen Familienmitglieder gleichermaßen. Sie übernimmt Teilschäden, und zahlt je nach vertraglicher Vereinbarung auch

  • Invaliditätsleistungen
  • Krankenhausgeld
  • Übergangsgeld während der Rehabilitation
  • kosmetische Operationen

Für Familien mit Kindern sind der Schutz der Kinder im Schulalter oder im Studium vor Schäden, die während der Ausbildung entstehen, sowie die Übernahme der Übernachtungskosten im Krankenhaus, wenn die Eltern bei ihren Kindern bleiben wollen, sehr gewichtige Argumente.

Die Qual der Wahl bei der Familienunfallversicherung

kind unfall

Ein Unfall im Haushalt ist schnell passiert

Zahlreiche Online-Anbieter von Familienunfallversicherungen verunsichern mehr, als dass sie als Vorteil gesehen werden. Als Laie ist es kaum möglich, das Angebot zu sichten und einen Überblick zu gewinnen. Zu unterschiedlich sind die Konditionen und Leistungen.

Im Internet gibt es einige Online-Plattformen, auf denen man nach Eingabe der Daten von sich und der zu versichernden Familienmitglieder einige Angebote direkt gegenübergestellt bekommt. Zu bedenken ist allerdings, dass Tarifrechner zwar Auskunft über die besten Tarife in finanzieller Hinsicht geben, dabei aber nicht berücksichtigen, welche Versicherung für die Familie die besten sonstigen Konditionen und Leistungen bereitstellt.

Außerdem ist es hilfreich, auf den zahlreichen Foren für Eltern die ständig laufenden Diskussionen rund um das Versichern von Ehepartner und Kind zu verfolgen.

Eine weitere hilfreiche Stütze bei der Wahl sind offiziell anerkannte Tester wie z.B. Stiftung Warentest, ADAC oder Ökotest, welche die angebotenen Policen auf Herz und Nieren prüfen. Bei den Kunden und auch in den Tests haben sich u.a. folgende Online-Unfallversicherungen bewährt:

  • HUK24
  • Asstel
  • CosmosDirekt
  • Europa Unfallversicherung

Die HUK24 garantiert eine Leistung bereits ab 1% Invalidität sowie ab einem Invaliditätsgrad von 50% eine Rentenleistung. Stirbt ein Familienmitglied, erfolgt die Auszahlung einer Kapitalleistung.Außerdem werden auch Infektionen, Vergiftungen, kosmetische Operationen bis 10.000 € und sonstige Serviceleistungen wie z.B. Such- und Bergungseinsätze übernommen. Mit jugendlichen Kindern im Haushalt ist es sicher nicht uninteressant, dass auch Unfälle durch Fahren eines Wagens ohne Fahrerlaubnis im Alter unter 18 Jahren bei der HUK4 versichert sind.

Asstel bietet bei täglichem Kündigungsrecht den finanziellen Schutz vor Insektenstichen und -bissen wie z.B. Zecken und Infektionen sowie die Kosten für Schäden bei Schutzimpfungen. Außerdem werden u.a. auch die Behandlungskosten bei Sonnenbrand, Bewusstseinsstörungen bei Trunkenheit bis 1,1 Promille oder durch Medikamente, Vergiftungen etc. übernommen.

Für das zweite und jedes weitere zu versichernde Kind gewährt CosmosDirekt 25% Rabatt. Außerdem werden 25% Mehrleistung bei Unfällen in einem bei CosmosDirekt versicherten PKW gewährt. Kinder erhalten im Versicherungsfall ein Genesungsgeld von 10 € pro Tag, 150.000 € bei Vollinvalidität sowie eine lebenslange monatliche Unfallrente von 500 € pro Monat.

Auch die Europa Unfallversicherung bietet eine lebenslange monatliche Unfall-Rente für alle Versicherten sowie hohe Kapitalleistungen bei Invalidität. Daneben sind auch Unfälle durch Herzinfarkt oder Schlaganfall sowie Medikamenteneinnahme versichert. Außerdem wird das Umknicken des Fußes, was vor allem Eltern von fußballspielenden Kindern kennen, auch als Unfall behandelt.Ein besonderer Service für Familien ist die beitragsfreie Mitversicherung von Rooming-in-Leistungen für Kinder.

Private Familienkrankenversicherung

Eine gesetzliche Krankenversicherung übernimmt lediglich alle notwendigen Basisleistungen, wie z.B. die Kosten für:

  • Medikamente
  • Zahnarztbesuche und -behandlungen
  • Krankenhausaufenthalte
  • Kur und Genesung
  • Mutter-Kind-Pass
  • Schutzimpfungen
  • Vorsorgeuntersuchungen

Spätesten bei ernsteren Erkrankungen oder bei der ersten Schwangerschaft stellen viele Versicherte aber fest, dass die gesetzliche Versicherung nicht ausreicht. Als schwangere Frau möchte man sich z.B. seinen Frauenarzt selbst auswählen können, ohne darauf achten zu müssen, dass es sich um einen Kassenarzt hält oder für das Kind möchte man sich Plomben aus Keramik leisten können. Mit einer privaten Familienkrankenversicherung werden auch solche Sonderwünsche finanziell möglich.

Ein Sonderfall können getrennte Versicherungen von zwei Ehepartnern sein. Oft kann hier gewählt werden wo man das Kind mitversichern will. Mehr Informationen auf: http://www.krankenkassen.net/private-krankenversicherung/ehepartner-pkv-gkv.html

Besonderheiten der Familienkrankenversicherung

kranke familie

Oft werden die Familienmitglieder zur selben Zeit krank

Wenn man beim Abschluss einer privaten Krankenversicherung bestimmte Aspekte absichtlich verschwiegen hat, wie z.B. eine Vorerkrankung oder die regelmäßige Einnahme von Medikamenten, kann die Versicherung im Bedarfsfall die Leistungen verweigern und den Vertrag kündigen. Deshalb ist es unbedingt notwendig, den Antrag wahrheitsgemäß auszufüllen.

Die Tarife für Familienkrankenversicherungen errechnen sich aus dem Alter der zu versichernden Personen, dem Geschlecht, der Berufsgruppe der Eltern, der gesundheitlichen Vorgeschichte etc. Mitversichert werden können neben Ehepartner und Kindern auch gesetzlich eingetragene Lebenspartner, Stiefkinder, Großeltern und Enkelkinder, sofern alle beteiligten Personen im selben Haushalt leben.

Eine private Familienkrankenversicherung übernimmt u.a. folgende angenehme Sonderleistungen:

  • Kosten für Privatärzte
  • Unterbringung in der Sonderklasse bei einem notwendigen Krankenhausaufenthalt
  • freie Wahl der Klinik sowie des Arztes bzw. Chirurgen bei stationären Behandlungen
  • Kosten für Zahnersatz, Regulierungen, Zahnextraktionen usw.
  • Sehhilfen wie Brillen und Kontaktlinsen
  • Begleitkosten für Elternteile
  • Behandlungen durch alternative Medizin
  • günstigere Tarife für Kinder, wenn sie sich später bei der selben Versicherung wieder versichern

Spezielle Angebote für Familien

Abgesehen von den klassischen, sehr beliebten Versicherungsunternehmen wie z.B.:

  • Allianz
  • Arag
  • DKV
  • Hanse Merkur
  • Barmenia

gibt es auch Versicherungen, die sich generell auf Familien spezialisiert haben. Ein Beispiel dafür ist die Deutsche Familienversicherung.

Die Deutsche Familienversicherung bietet alle möglichen privaten Zusatzversicherungen wie z.B. eine Haftpflichtversicherung oder eine Rechtsschutzversicherung als Gesamtpaket für Familien an. Außerdem können auch Kombinationen aus den wichtigsten Einzelversicherungen zusammengestellt werden. Gerade bei Unfällen oder Schäden durch Schutzimpfungen ist es sehr hilfreich, wenn das betroffene Familienmitglied zugleich auch eine Rechtsschutzversicherung abgeschlossen hat.

Investierte Zeit, die sich bezahlt macht

kinder spielen

Mit einer Familienversicherung sind alle Kinder geschützt

Das Finden der passenden Familienversicherung ist über das Internet zugegebenermaßen nicht gerade leicht. Zu viele Online-Anbieter bieten zu viele verschiedene Versicherungsmodelle an. Die zahlreichen Vergleichsportale und Erfahrungsberichte im Internet lassen einen bei der Suche aber nicht allein. Außerdem läuft man nicht Gefahr, von einem überzeugenden Versicherungsmakler mit Versprechungen gelockt wird, und dabei das eigentliche Ziel aus den Augen verliert. Die Fakten alleine müssen im Online-Vergleich für sich sprechen.

Die Entscheidung für eine Familienunfallversicherung erfordert vor allem Eines: Viel Zeit und Geduld. Sie sollten jedes noch so verlockende Angebot genauestens prüfen und abwägen und ich nicht davor scheuen, bei Fragen die Hotlines der Online-Versicherungen anzurufen. Viele Anbieter stellen auch die Möglichkeit eines Live-Chats bereit.

Mehr Auswahl und Flexibilität bei Online-Familienversicherungen

Es lohnt sich in jedem Fall, sich im Internet auf die Suche nach einer Online-Familienversicherung zu machen. Zwar ist das Angebot auf den ersten Blick unüberschaubarer, dafür ist es aber vielfältiger, da Sie nicht an eine Versicherung in ihrer Nähe gebunden sind. So kann man im günstigsten Fall von besseren Konditionen und niedrigeren Tarifen profitieren, und sich sein persönlich ideales Paket selbst zusammenstellen.

Hat man das richtige Modell für sich gefunden, ist die Abwicklung sehr einfach, unkompliziert und wesentlich weniger bürokratisch. Mit einer einzigen Versicherungspolice für die ganze Familie hat man alles gemeinsam gebündelt, sodass man nicht Gefahr läuft, ein Familienmitglied zu vernachlässigen oder gar einen wichtigen Versicherungsaspekt zu vergessen, was bei mehreren Familienmitgliedern durchaus passieren kann. Immerhin geht es um das Wohl Ihrer Familie, und da ist nur das Beste gut genug!