Ein Stirnband für das Baby

Im Fachhandel gibt es jede Menge nützliche Accessoires für das Baby: Werdende Eltern können sich schon vor der Geburt ihres Nachwuchses mit allem eindecken, was für den Alltag wichtig ist. Ein besonders wichtiger Punkt dabei ist der Schutz vor Kälte und Wind, denn die Kleinen sind noch viel empfindlicher als Erwachsene. Vor allem im Winter müssen Babys von Kopf bis Fuß warm eingepackt werden, wenn es nach draußen geht.

Ohrenschutz nicht vergessen!

babys mit stindbändern

Das Stirnband ist eine sinnvolle Kopfbedeckung für Babys – Foto: © Anatoliy Samara – Fotolia.com

Zur Winterausrüstung für das Baby gehört in jedem Fall ein guter Ohrenschutz. Kaufen Sie ein Babymützchen in der passenden Größe und achten Sie darauf, dass dieses bis über die Ohren reicht. Säuglinge können schnell eine schmerzhafte Ohrenentzündung bekommen! Auch wenn die Temperaturen milder werden und Erwachsene längst keine Mütze mehr tragen, sollten Sie die Ohren Ihres kleinen Kindes weiter schützen. Eine gute Alternative zur Mütze ist das Stirnband, wenn zum Beispiel in Frühling recht angenehme Temperaturen herrschen, aber noch immer ein kühler Wind weht. Ein Baby-Stirnband schützt die Ohren, kann aber gegenüber einer Mütze unnötiges Schwitzen an wärmeren Tagen vermeiden.

Ohren schützen auf dem Fahrradsitz

Ältere Baby, die bereits stabil sitzen können, dürfen schon auf dem Fahrradsitz transportiert werden, jedoch immer mit Helm! Auf dem Fahrrad kann ein kräftiger Fahrtwind wehen, sodass auch hier ein guter Ohrenschutz nötig ist. Mütze und Fahrradhelm passen allerdings nicht immer gut aufeinander, auch in dieser Situation kommmt ein Stirnband sehr gelegen: Es verläuft unter dem Helmrand her, sodass es keine Probleme mit dem Sitz des Kopfschutzes gibt – und hält die Babyohren schön warm. Für den Sommer bietet sich ein leichtes Stirnband aus Baumwolle an, für die kalte Jahreszeit gibt es breite Stirnbänder aus wärmendem Flies.

Baby-Stirnband als schickes Accessoire

Viele Babys sehen richtig süß mit ihrem Stirnband aus, vor allem dann, wenn die Eltern es nicht nur als nützlichen Ohrenwärmer, sondern als modisches Accessoire erworben haben. Farben und Muster der Baby-Stirnbänder sind vielfältig, man kann sie gut auf die übrige Kleidung abstimmen. Einige Anbieter führen auch personalisierte Stirnbänder mit Namenszügen – so geht Ihr Stirnband in der Kinderkrippe nicht verloren. Natürlich unterscheiden sich auch die Qualitäten der Stirnbänder, ebenso wie die Preise. Man kann einen günstigen Dreierpack mit verschiedenen Farben erwerben, sodass zu jeder Jacke ein passendes Accessoires bereitliegt. Oder die Eltern kaufen die teure Luxusversion in niedlichem Design: ein echter Hingucker!

Wärmende Accessoires für Ihr Baby

Denken Sie für die kalte Jahreszeit an folgende Kleidungsstücke, damit Ihr Baby nicht friert:

  • Mütze mit Ohrenschutz
  • Schal / Halstuch
  • Stirnband
  • Schnee-Overall
  • Handschuhe mit Gummizug
  • Langarmbodys
  • wärmende Strumpfhosen
  • Winterschlafsack
  • dicke Socken / Lammfellschühchen

Unser Aktuelles Thema: Auch wichtig für junge Familien – Die passenden Familienversicherungen